Unterrichtsmethode

Alexis Foto

Afrikanische Musik ist Kommunikation und Ausdruck von Gefühlen. Daher wird generell ohne Noten gespielt und gesungen. Die Grundidee ist „Zuschauen und Nachmachen“.

Über grundlegende Schlagtechniken arbeiten wir uns zu einfachen Rhythmen vor, die zuerst über Schrittfolgen in Verbindung mit Klatschen eingeübt werden.

Bewährt hat sich auch meine Methode des „Lufttrommelns“ und Mitsprechen der verschiedenen Schläge. Die Abfolge der Schläge geht direkt in die Hände, ohne von Geräuschen gestört zu werden.

Verschiedene Handtrommeln Gerade bei Kindern erfolgt die Heranführung an das Trommeln über den Einsatz verschiedener Percussionsinstrumente wie Rasseln in Obstform oder bekannte Orff- Geräte.
Wir singen und tanzen, um ein Gefühl für den Rhythmus zu bekommen. Spielerisch entstehen die ersten Töne, wir trommeln Regen, Gewitter oder verschiedene Tiere wie Elefant und Ameise.